Gerettet in Zeit und Ewigkeit

Von Erntedank bis Ewigkeitssonntag

Wurzeln schlagen in Gott, in einem, den Du nicht sehen kannst. Der sich anfühlt wie ein Meer und Du schwimmst darin. Wurzeln schlagen in Gott. Allein an ihm hängen. Ihn im Herzen tragen, ihn im Nacken spüren.

Mit ihm durch die Zeit in die Ewigkeit gehen und seinen Bogen am Himmel sehen. Gerettet in Zeit und Ewigkeit. Seinen Bund in schillernden Farben sehen, so bunt wie ein Regenbogen, der am Himmel steht - und am Ende: schwimmen in seiner Zeit, im Holzkasten, gerettet hinein in seine Ewigkeit. Am Ende wissen: Er ist immer noch da und ich bei ihm, in seinem Meer voller Liebe.

Davon erzählen, daran erinnern uns 12 Texte zwischen Erntedank und Ewigkeit. 12 Kirchentage und Festtage. Wir laden Sie ein, innezuhalten. Mit einem Lied, einer Kerze, einem Gebet und wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit.

Im Namen der haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Verkündigungsdienst

Ihre Superintendentin Kristin Jahn


Das Material erhalten Sie im Superintendenturbüro des Kirchenkreises. Schreiben Sie ein Email an: Kirchenkreis.AltenburgerLand@ekmd.de und fordern es an.

Sie können es auch als pdf-Datei herunterladen.

 

Kirchenkreis
Altenburger Land

Superintendenturbüro

Geraer Straße 46
04600 Altenburg
Telefon: 03447/89580-12
Fax: 03447/89580-11
Email: kirchenkreis.altenburgerland@ekmd.de

 

Öffnungszeiten des
Superintendenturbüros

Zur Zeit auf Grund der Corona-Pandemie nur telefonisch und per Email erreichbar.