Besinnungen im Advent

Rückblick der Wochenandachten in der OVZ

Vom 01. Dezember bis 24. Dezember 2020 wurden in der Osterländer Volkszeitungvon Montag bis Freitag kurze Besinnungen im Advent veröffentlicht. Hier finden Sie diese noch einmal zum Nachlesen:

Dienstag - 01 Dezember 2020

Auftakt

Wir müssen Weihnachten retten, tönt es aus aller Welt
Uns anstrengen, damit dieses Fest gelingt.

Wir müssen gar nichts, sagt der Engel
Fürchte dich nicht
Weihnachten wird es auch so in dieser Welt,
denn euch wird bald ein Kind geboren,
das ist Jesus, der Retter der Welt.

Kristin Jahn, Superintendentin des Kirchenkreises Altenburger Land

 

Mittwoch - 02. Dezember 2020

„Freude dich sehr! Siehe dein König kommt!“
In seinen Gedanken fast ein fertiges Bild.
Einmal noch träumen, dann weiß Sacharja, wie Gott es meint.
Sacharja, Prophet vor langen Zeiten.
Träumt vom König. Gerecht, ein Helfer und sanftmütig.
Träume auch in uns.
Sehnsucht nach Klarheit und Frieden.
Was wird werden in diesem Advent?
Ich sag euch:
Träume werden. Sehnsucht lässt uns finden.
Jesus wird kommen, wir brauchen nur warten.
Und inzwischen hüten wir unsere Schafe,
wie die Hirten auf dem Felde.

Ulrike Schulter, Pfarrerin im Pfarrbereich Meuselwitz-Lucka

 

Donnerstag - 03. Dezember 2020

Adventszeit – Zeit für Engel
Zum Psalm 34,8
„Der Engel Gottes lagert sich um die her, die ihn fürchten, und hilft ihnen heraus.“
Engel
Sie lagern um uns herum. Sie breiten ihre Flügel aus oder ihre Arme – je nach dem.
Sie schützen nicht vor dem Virus. Aber vor der Angst. Das können sie: Uns die Angst nehmen. Und die Panik vor dem, was uns beunruhigt.
Engel wiegen uns nicht in falscher Sicherheit. Aber sie können die verängstigte Seele wiegen. In ihren Armen oder Flügeln – je nach dem.
Jetzt, mein Gott, täten Engel gut. An unserer Seite und um uns herum. Denn wir brauchen Mut. Und Fantasie und Zuversicht. Darum:  Sende deine Engel!
Zu den Kranken vor allem. Zu  den Besorgten. Sende deine Engel zu denen, die anderen zu Engeln werden…
Sende deine Engel zu allen, die Verantwortung tragen für andere, zu denen, die forschen…Sende deine Engel auch zu denen, an die kaum jemand denkt. An die Menschen auf der Straße und in den Lagern…
Jetzt, mein Gott, tun uns die Engel gut. Du hast sie schon geschickt. Sie sind ja da, um uns herum. Hilf uns zu sehen, was trägt. Was uns am Boden hält und mit dem Himmel verbindet, und mit Dir, Gott. Denn das ist´s, was hilft und tröstet. Jetzt und in Ewigkeit. Amen

Elke Schenk, Pfarrerin im Ruhestand - Treben

 

Freitag - 04. Dezember 2020

Seid es ganz

Strahlende Kinderaugen im Kerzenschein gehören zum Advent. Dieses Jahr ist alles anders. In ihrem Gedicht „An mein Kind“ schreibt Mascha Kaléko

Ich kann vor keinem Abgrund dich bewahren.
hoch in die Wolken hängte Gott den Kranz.
Nur eines nimm von dem, was ich erfahren:
Wer du auch seist, nur eines - sei es ganz!

Das lässt mich vertrauen und hoffen...
Gesegnete Adventszeit und bleiben Sie behütet!

Birgit Kriesche, Schulleiterin Spalatin-Gymnasium Altenburg

 

 

 

 

 

 

Kirchenkreis
Altenburger Land

Superintendenturbüro

Geraer Straße 46
04600 Altenburg
Telefon: 03447/89580-12
Fax: 03447/89580-11
Email: kirchenkreis-altenburgerland@ekmd.de

 

Öffnungszeiten des
Superintendenturbüros

Zur Zeit auf Grund der Corona-Pandemie nur telefonisch und per Email erreichbar.